Tödlicher Unfall auf A46 bei Mönchengladbach

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht

Tödlicher Unfall auf A46 bei Mönchengladbach

Ein 24-jähriger Autofahrer ist Donnerstagnachmittag (27.12.2018) auf der A46 bei Mönchengladbach bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Der Mann war kurz vor dem Autobahnkreuz Holz mit seinem Kleintransporter mit hoher Geschwindigkeit auf einen vor ihm fahrenden Lkw aufgefahren. Nach Angaben der Polizei musste der Lkw-Fahrer bremsen. Der Fahrer des Kleintransporters hatte das vermutlich zu spät bemerkt. Er starb noch am Unfallort.

Der 60 Jahre alte Lkw-Fahrer hatte offenbar gebremst, weil vor ihm ein Auto verlangsamte - möglicherweise wegen eines technischen Defektes.

Die Autobahn war während der Bergungsarbeiten teilweise gesperrt.

Stand: 28.12.2018, 06:34

Weitere Themen