Gedenktafel an Verstorbenen mit Kerzen.

Zweites Gutachten: 25-Jähriger starb nicht durch Polizeigewalt

Stand: 25.05.2022, 14:22 Uhr

Anfang November starb ein 25-Jähriger im Gewahrsam der Wuppertaler Polizei. Jetzt bestätigt ein weiteres Gutachten, dass der Mann nicht durch Gewalt der Polizisten starb.

Der 25-jährige Grieche, der 2021 im Gewahrsam der Wuppertaler Polizei starb, ist nicht durch Gewalteinwirkung gestorben. Das ist das Ergebnis eines zweiten Gutachtens. Damit wird nach Angaben der Staatsanwaltschaft das Ergebnis der Obduktion vom Ende des vergangenen Jahres bestätigt. Demnach ist der Tod des Mannes auf einen Drogencocktail und einen Herzfehler zurückzuführen.

Gutachten von Familie beauftragt

Die Schwester des Verstorbenen hatte Anzeige gegen die beteiligten Beamten erstattet. Der Vorwurf: Gewalt bei der Festnahme ihres Bruders habe zu dessen späteren Tod auf der Polizeiwache geführt. Die Familie des Verstorbenen hatte das zweite Gutachten beantragt, das nun aber die Ergebnisse der Obduktion bestätigt.

Weitere Themen