Kernkraftwerk in Tihange komplett vom Netz

Wasserdampf steigt aus den drei Kühltürmen des Atomkraftwerks Tihange

Kernkraftwerk in Tihange komplett vom Netz

  • AKW Tihange vollständig vom Netz
  • Grund sind technische Probleme
  • Reaktor 2 soll Sonntag wieder hochgefahren werden

Das Kernkraftwerk Tihange ist seit dem Wochenende vollkommen stillgelegt. Bei dem umstrittenen Reaktor Tihange 2 hat es technische Probleme gegeben. Das Problem beim Reaktor 2 sei im nicht nuklearen Bereich aufgetreten, sagte ein Sprecher der Betreibergesellschaft Engie Electrabel. Dort sei Dampf ausgetreten, daraufhin habe man den Reaktor abgeschaltet. Eine Gefahr für Mensch und Umwelt habe nicht bestanden.

Kommenden Sonntag (19.07.2020) soll er wieder hochgefahren werden. Reaktor Nummer 3 in Tihange ist noch bis Oktober wegen Revisionsarbeiten abgeschaltet. Block 1 noch bis mindestens Ende Dezember. Er liegt schon seit Januar wegen Unterhalts- und Reparaturarbeiten still.

Eigentlich sollte er vergangene Woche wieder ans Netz gehen. Jetzt müssen noch zusätzliche, nicht geplante Arbeiten gemacht werden.

Stand: 13.07.2020, 09:27

Weitere Themen