Aachen: Heizen mit Thermalwasser

Das Hauptgebäude der Stawag

Aachen: Heizen mit Thermalwasser

Die Stawag will mit Thermalwasser Gebäude heizen. Unterstützt vom Fraunhofer Institut wollen die Aachener Stadtwerke dafür drei bis fünf Kilometer tief in die Erde bohren.

Zunächst soll es im Nordosten der Stadt rund um das Aachener Kreuz Voruntersuchungen geben, vermutlich über Echolot-Verfahren oder Probebohrungen. Die Stawag hofft, dort in den nächsten Jahren über 100 Grad heißes Thermalwasser zu finden. Dieses soll an die Oberfläche befördert werden und als Wärmequelle dienen.

Bis 2030 will die Stawag neben der Geothermie noch andere erneuerbare Energien nutzen, damit die Nah- und Fernwärme des Kohlekraftwerks Weisweiler nicht mehr gebraucht wird.

Stand: 19.02.2021, 08:29