Thunberg widmet Preis Aktivisten im Hambacher Forst

Greta Thunberg,

Thunberg widmet Preis Aktivisten im Hambacher Forst

  • Greta Thunberg bekommt Sonderpreis bei Goldener Kamera
  • Schwedin widmet Preis den Aktivisten im Hambacher Frost
  • Appell an Prominente, sich zu engagieren

Die schwedische Aktivistin Greta Thunberg ist für ihr Engagement für den Umweltschutz mit dem Sonderpreis für Klimaschutz der Goldenen Kamera ausgezeichnet worden.

"Ich möchte den Preis jenen widmen, die den Hambacher Forst schützen und den Klimaaktivisten, die dafür kämpfen, fossile Energieträger in der Erde zu belassen", sagte Thunberg am Samstagabend (30.03.2019).

Appell an Prominente im Saal

Die Prominenten im Saal rief Thunberg dazu auf, ihren Einfluss zu nutzen, um sich für Klimaschutz einzusetzen. "Wir stehen jetzt an einem Scheideweg unserer Geschichte", sagte sie in ihrer Dankesrede.

Es sei eine komische Welt, in der Kinder ihre Ausbildung opfern müssten, um gegen die Zerstörung ihrer Zukunft zu protestieren, sagte Thunberg. Und in der sich Stars nicht für Umwelt- und Klimaschutz engagierten, weil sie "dann nicht mehr um die Welt fliegen könnten, um ihre Lieblingsrestaurants, Strände und Yogaseminare zu besuchen".

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Die Gründerin der "Fridays-for-Future"-Protest-Bewegung bekam bei der Verleihung großen Applaus. Später in der Show wurde Milena Tscharnke als beste Nachwuchs-Darstellerin ausgezeichnet - und bekam als Zusatzpreis einen SUV.

Im Hambacher Forst gilt bis Herbst 2020 ein Rodungsstopp. Eine Garantie für den Erhalt des Waldes hatte das Kölner Verwaltungsgericht jedoch abgelehnt.

Stand: 31.03.2019, 12:35