Kölner Theo Pagel jetzt auch "Weltzoodirektor"

Theo Pagel vor Aquarium Schauwand

Kölner Theo Pagel jetzt auch "Weltzoodirektor"

  • Pagel vertritt die Interessen von rund 400 Zoos weltweit
  • Ein Schwerpunkt dabei: Artenschutzprogramme
  • Offizielle Amtseinführung ist in Buenos Aires

Der Kölner Zoodirektor Theo Pagel darf sich seit Donnerstag (07.11.2019) offiziell "Weltzoodirektor" nennen. Für zwei Jahre führt er den Weltverband für Zoos und Aquarien (WAZA). Für seinen Amtsantritt ist er deswegen gerade auf einer Tagung des Weltverbandes in Buenos Aires.

Verantwortung für hunderte Zoos weltweit

In seinem neuen Amt vertritt der Kölner Zoodirektor Theo Pagel alle wissenschaftlich geführten Zoos der Welt. Insgesamt rund 400 in 50 Ländern. Zu seinen Aufgaben gehören etwa die Koordination von Artenschutzprogrammen und die Steuerung der weltweiten Zucht- und Auswilderungsprogramme.

Zoodirektor mit Leib und Seele

Der Schriftzug ZOO, eine symbolisierte Giraffe und ein symbolisiertr Elefant auf einer Mauer

Theo Pagel arbeitet seit fast 30 Jahren im Kölner Zoo

Seit 1991 arbeitet Theo Pagel bereits im Kölner Zoo, seit zwölf Jahren ist er Direktor. Diese Aufgabe will er auch in den kommenden zwei Jahren, trotz der zukünftigen Reisen quer durch die Welt nicht vernachlässigen. Theo Pagel ist bereits der dritte Weltzoodirektor, der aus Köln kommt.

Stand: 07.11.2019, 11:17