Verbrechen im Irak: Mutmaßliche IS-Terroristen bald vor Düsseldorfer Gericht

Symbolbild: Deutsche IS-Terroristen

Verbrechen im Irak: Mutmaßliche IS-Terroristen bald vor Düsseldorfer Gericht

Drei mutmaßliche IS-Terroristen sollen sich wegen Verbrechen im Irak demnächst vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht verantworten.

Den drei Männern im Alter zwischen 27 und 29 Jahren wird zur Last gelegt, bis Mitte 2015 der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) gedient zu haben und kurze Zeit später nach Deutschland gekommen zu sein, wie die Bundesanwaltschaft am Montag (18.03.2019) in Karlsruhe mitteilte. Die Männer waren in NRW und Bayern gefasst worden. Gegen einen vierten Festgenommenen wurden inzwischen die Ermittlungen eingestellt.

Einer der nun angeklagten Männer soll schon als Jugendlicher 13 blutige Sprengstoffanschläge verübt haben. Dabei habe es immer Tote und Verletzte gegeben, darunter Angehörige der US-Streitkräfte, irakische Soldaten und Polizisten sowie Zivilisten.

Stand: 18.03.2019, 15:53