Mehr Tempo 30 im Rheinland

Verkehrsschild Tempo 30

Mehr Tempo 30 im Rheinland

Immer mehr Kommunen in der Region fordern mehr Entscheidungsspielraum beim Thema Tempo 30. Bisher dürfen die Städte nicht selbst über die Einrichtung von Tempo-30-Zonen entscheiden.

Nach Mönchengladbach hat sich nun auch der Krefelder Rat einer Initiative des Städtetags angeschlossen. Auch Düsseldorf plant ein Tempolimit in der Stadt. Mit ihrem Eintritt in die Initiative fordern die Städte mehr Handlungsspielraum in Sachen Tempolimit. Der Bund müsse die rechtlichen Voraussetzungen dafür schaffen, dass die Kommunen selbst über Tempo 30 als Höchstgeschwindigkeit innerorts entscheiden können.

37 neue 30er Zonen für Mönchengladbach

Die Stadt Mönchengladbach hat ihren Eintritt in die Initiative "Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeiten" bekannt gegeben und verpflichtet sich zur Einrichtung weiterer Tempo 30 Zonen. Nach Abstimmung zwischen Verkehrsplanung, Straßenverkehrsbehörde, Polizei und Versorgungsunternehmen wurden 37 neue Tempo 30-Zonen beschlossen.

Das Tempolimit soll vor allem in Wohngebieten gelten. "Wir stärken damit das Wohnumfeld und erhöhen die Lebensqualität. Insbesondere der Fußgänger- und Radverkehr profitiert von dieser Regelung", betont Stadtdirektor und Verkehrsdezernent Dr. Gregor Bonin.

Tempo 30 als Standard auf Krefelder Straßen

Auch die Stadt Krefeld tritt der kommunalen Initiative für städteverträglicheren Verkehr des Städtetags bei. Hier will eine Ratsmehrheit Tempo 30 sogar als Standard auf den städtischen Straßen einführen. Denn vor allem auf den Hauptverkehrsstraßen habe der Autoverkehr die meisten negativen Auswirkungen, so die Stadt.

Von dem Tempolimit erhoffe man sich erhebliche positive Auswirkungen auf die Lärm- und Schadstoffbelastungen für die dort lebenden Menschen. Auch bei möglichen Modellprojekten zu Tempo 30 möchte die Stadt mitmachen.

CDU und Grüne fordern mehr Handlungsspielraum

Auch die Ratsfraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN bitten die Stadtverwaltung, die Städteinitiative im Namen der Landeshauptstadt Düsseldorf zu unterzeichnen. "Auch in Düsseldorf müssen wir immer wieder feststellen, dass die aktuelle Straßenverkehrsordnung immer wieder die Umsetzung stadtverträglicher Geschwindigkeiten erschwert oder verhindert", heiß es im Antrag von CDU und Grünen.

Die CDU-geführte Ratsmehrheit in Düsseldorf will über neue Tempo 30-Zonen allerdings weiterhin im Einzelfall entscheiden. Höchste Priorität: Sie sollen den Verkehr auf keinen Fall ausbremsen.

Stand: 17.09.2021, 11:15