Das Logo der Telegram-App.

Verkauf von Fälschungen bei Telegram - Polizei durchsucht Wohnungen

Stand: 05.05.2022, 17:41 Uhr

Die Polizei hat wegen des Verkaufs gefälschter Markenprodukte am Donnerstag Durchsuchungen in NRW und drei weiteren Bundesländern durchgeführt. Es geht um einen Schaden von mehreren hunderttausend Euro.

Die 16 Beschuldigten sollen über den Messengerdienst Telegram gefälschte Markenwaren wie Kleidung, Parfum, Uhren und unversteuerte Zigaretten verkauft haben, wie das Landeskriminalamt Düsseldorf am Donnerstag mitteilte.

Telegram-Gruppen mittlerweile geschlossen

Laut den Ermittlern waren insgesamt 14 Objekte betroffen - unter anderem in Köln, Viersen, Mettmann, Recklinghausen und Aachen. Auch in Ulm, Berlin und Hessen waren Ermittler im Einsatz.

Verkauf von Fälschungen bei Telegram - Polizei durchsucht Wohnungen

00:24 Min. Verfügbar bis 05.05.2023


Es seien Beweismittel sichergestellt und die Telegramgruppen geschlossen worden, sagte ein Sprecher des LKA. Die Ermittlungen dauern an.