Teelichtöfen schwer begehrt

02:37 Min. Verfügbar bis 28.09.2023

Teelichtöfen von Bastler aus Alfter schwer begehrt

Stand: 28.09.2022, 12:28 Uhr

Auf der Suche nach günstigen Heizquellen entdecken zur Zeit viele Menschen selbstgebaute Teelichtöfen. Die Feuerwehr warnt allerdings vor diesen Ofen.

Von Sebastian Tittelbach

Bastler macht Teelichtöfen aus Untersetzern und Teelichtern

Gerd Kaiser beim Basteln seiner Teelichtöfen

In seiner kleinen "Ofenwerkstatt" hat Gerd Kaiser gerade viel zu tun. Nach Feierabend setzt er sich auf seine Terrasse in Alfter und baut Teelichtöfen. Aus Tonblumentöpfen, Untersetzern, einer Gewindestange und ein paar Schrauben entstehen die Modelle, die nach Kundenwunsch auch eine hitzebeständige Lackierung bekommen.


Das Prinzip ist einfach: Die Teelichter auf dem Untersetzer erhitzen die darüber hängenden Tontöpfe, stellenweise wird die Oberfläche mehr als 90 Grad heiß. Gerd Kaiser hat zwei Öfen in seiner Wohnung aufgestellt, die Fußbodenheizung läuft deshalb nur auf Sparflamme.

Baumärkte melden hohe Nachfrage nach Tontöpfen

In den Sozialen Medien finden sich viele Beispiele für Teelichtöfen zusammen mit Bauanleitungen. Offenbar ist das Interesse hoch. Gerd Kaiser berichtet, dass er bei seinem Baumarkt gerade nicht mehr das passende Material bekommt. Eine Obi-Filiale in Bonn bestätigt eine hohe Nachfrage nach Tontöpfen und Teelichtern, noch sei aber beides verfügbar. 

Gefahr von Wachsbränden

Verbraucherzentralen und Energieberater sind sich einig, dass die Teelichtöfen eine Heizungsanlage bestenfalls ergänzen können, warm wird es nur in der Nähe der kleinen Öfen. Da die Kerzen Sauerstoff im Raum verbrauchen, muss außerdem häufiger gelüftet werden, wodurch die Wärme wieder entweicht.

Feuerwehren warnen außerdem vor der Feuergefahr. Im schlimmsten Fall kann ein Wachsbrand entstehen, der auf keinen Fall mit Wasser gelöscht werden darf; andernfalls kann es in der Wohnung zu einer Verpuffung kommen. Auch der Rhein-Sieg -Kreis warnt eindringlich vor Teelichtöfen und Grills als Heizquelle.

Über dieses Thema haben wir am 27. September 2022 im WDR Fernsehen: Lokalzeit aus Bonn, 19:30 Uhr berichtet.

Weitere Themen