Neun Brände in Schleiden: Polizei fahndet nach Täter

Verbranntes Dach des Gymnasiums Schleiden

Neun Brände in Schleiden: Polizei fahndet nach Täter

  • Täter soll im Schleidener Tal wohnen
  • Denkbar, dass er öfters mutwillig Dinge beschädige
  • Belohnung von 15.000 Euro ausgesetzt

Nach bis zu neun Brandstiftungen im Raum Schleiden fahndet die Polizei jetzt konkret nach einem Einzeltäter. Das teilte sie am Donnerstag (18.4.2019) mit. Ein sogenannter Profiler hat ein mögliches Täterprofil erstellt. Der bislang Unbekannte soll unter anderem ein Sägewerk und ein Gymnasium angezündet haben.

Gesucht wird jetzt ein männlicher oder ein weiblicher Einzeltäter. Dieser soll sich bestens in Schleiden auskennen. Man könne sich vorstellen, dass er im Schleidener Tal wohnt, arbeitet oder dort seine Freizeit verbringt, sagt die Polizei. Außerdem sei denkbar, dass er öfters Dinge mutwillig beschädige oder sich unbefugt auf Privatgeländen aufhalte.

Das Täterprofil haben speziell ausgebildete Ermittler mit Hilfe des Landeskriminalamtes erstellt. Für Hinweise zur Ergreifung des Brandstifters wurde eine Belohnung von 15.000 Euro ausgesetzt.

Stand: 18.04.2019, 14:10