Studierendenwerk Düsseldorf: Weniger Müll in der Caféteria

Tasse Kaffee mit Milchschaum

Studierendenwerk Düsseldorf: Weniger Müll in der Caféteria

Von Andreas Betz

  • Weniger Müll in sechs Hochschulen
  • Mehrweg statt Pappbecher
  • Initiative des Studierendenwerks

In den Mensen und Cafés von sechs Hochschulen gibt es von Montag (02.09.2019) an aus Umweltschutzgründen keine Pappbecher mehr. Das für die sechs Hochschulen zuständige Düsseldorfer Studierendenwerk steigt komplett auf Mehrwegprodukte um.

Mehrwegbecher gegen Pfand

"Verzicht auf Einweg - weniger Müll": Unter diesem Motto sollen die Studenten ihren Kaffee oder Tee jetzt nur noch aus Porzellantassen oder Mehrwegbechern trinken. Tassen können die Gäste auch selbst mitbringen. Für den Becher werden fünf Euro Pfand fällig. Ein Deckel kostet zwei Euro.

Das Studierendenwerk in der Landeshauptstadt versorgt in seinen Gastronomiebetrieben pro Tag bis zu 12.000 Gäste, und zwar an Hochschulen in Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach, Kamp-Lintfort und Kleve.

Studie zur Reduzierung von Einwegpappbechern WDR aktuell 21.05.2019 02:16 Min. Verfügbar bis 21.05.2020 WDR

Stand: 02.09.2019, 06:00