Neue Pläne für marodes Krefelder Hochhaus

Asbestplatte

Neue Pläne für marodes Krefelder Hochhaus

  • Ex-Studentenwohnheim soll saniert werden
  • Investor plant 54 Wohnungen
  • Gebäude stand jahrelang leer

In einem früheren Studentenwohnheim in Krefeld-Lehmheide sollen nach jahrelangem Leerstand wieder neue Wohnungen entstehen. Wie die Stadt am Donnerstag (13.06.2019) mitteilte, ist ein entsprechender Bauantrag eingegangen.

54 Wohnungen sollen entstehen

Der neue Eigentümer will demnach 54 Wohnungen in dem heruntergekommenen Gebäude einrichten. Außerdem seien neue Balkone und eine umfassende technische Sanierung geplant. Das ehemalige Studentenwohnheim steht seit vielen Jahren leer und ist bei vielen Anwohnern als Schandfleck oder "Horror-Haus" verschrien.

Vandalismus und Ratten

In den vergangenen Jahren gab es mit dem verlassenen Gebäude immer wieder Probleme, unter anderem durch Vandalismus und eine Rattenplage. Die städtische Bauaufsicht prüft den Antrag jetzt und will vom Eigentümer weitere Unterlagen einfordern.

Stand: 14.06.2019, 07:35

Weitere Themen