Stolberg: Studentenwohnheim für Muslime geplant

Ortsschild Stolberg

Stolberg: Studentenwohnheim für Muslime geplant

  • Wohnheim für muslimische Studenten in Stolberg geplant
  • Investor ist der Verband der islamischen Kulturzentren
  • Viele Stolberger kritisieren Pläne

In Stolberg soll ein Studentenwohnheim für Muslime entstehen. Rund 750.000 Euro will der Bauherr, der in Köln ansässige "Verband der islamischen Kulturzentren", dafür in das frühere Arbeitsamt und spätere China-Restaurant investieren.

28 männliche muslimische Studenten sollen nach Auskunft des Vereins in das Studentenwohnheim einziehen. Ein Wohnheim für Frauen sei nicht geplant.

Kritik aus der Bevölkerung

Ab Herbst soll das Haus, das man eigens für diesen Zweck gekauft habe, umgebaut werden. Die Stolberger Innenstadt sei wegen der guten Verkehrsanbindung an die Aachener Universitäten ideal für ein Studentenwohnheim, so der Verband.

Viele Anwohner sehen die Pläne allerdings kritisch. Auch der stellvertretende Bürgermeister von Stolberg, Patrick Haas, äußerte dem WDR gegenüber Bedenken. Auch, weil Frauen ausgegrenzt würden.

Stand: 02.05.2018, 10:56