Nach Strommast-Unfall: Alle Privathaushalte wieder am Netz

Stand: 05.08.2022, 07:48 Uhr

Nach der Traktorkollision mit einem Strommast sind inzwischen alle betroffenen Haushalte wieder mit Strom versorgt. Auch die Haushalte in Weilerswist sind wieder am Netz - dort war am Abend noch einmal der Strom ausgefallen.

Ein 16-jähriger Traktorfahrer hatte am Donnerstag einen Strommast gerammt. Daraufhin war in Teilen von Zülpich, Erftstadt, Weilerswist und auch im Kreis Düren der Strom ausgefallen.

Alle Orte am Nachmittag wieder am Stromnetz

Über Umschaltungen konnte der Betreiber Westnetz schrittweise einen Großteil der betroffenen 65.000 Einwohnerinnen und Einwohner wieder versorgen.

Später gab es jedoch einen Brand in einer Trafo-Station, so dass der Strom in Weilerswist teilweise wieder ausfiel. Betroffen waren rund 5.000 Haushalte. Die Mehrheit war am späteren Abend wieder am Netz. Die restlichen Haushalte in Weilerswist wurden laut Netzbetreiber Westnetz inzwischen auch wieder angeschaltet. Nur ein Industriebetrieb in Weilerswist ist weiterhin ohne Strom.

Unfallhergang noch unklar

Ein 16-Jähriger rammte mit einem Traktor einen Strommast

Eine unglückliche Kettenreaktion in der Gemeinde Weilerswist im Kreis Euskirchen war schuld am Stromausfall. Gegen 11.15 Uhr fuhr ein 16-jähriger Traktorfahrer auf einem Feld in der Nähe des Autobahnkreuzes Bliesheim an der A 1 mit seinem landwirtschaftlichen Gespann gegen einen Strommast. Dieser knickte durch die Wucht des Aufpralls ein. Leitungen fielen auf eine Straße. Ein heranfahrender Pkw wurde durch Teile des umstürzenden Mastes beschädigt.

Die beiden Insassen wie auch der Traktorfahrer wurden leicht verletzt. Außerdem fing das Stoppelfeld Feuer.

Reparatur des Schadens wird länger dauern

Stromausfall in Rhein-Erft und Kreis Eiskirchen

Den eigentlichen Schaden am umgestürzten Strommast zu beheben, wird längere Zeit in Anspruch nehmen. Westnetz erklärte, in den nächsten Tagen werde ein provisorischer Strommast errichtet. Der beschädigte Mast müsse anschließend vollständig neu aufgebaut werden.

Über dieses Thema berichtete der WDR im Hörfunk bei WDR2 und im WDR Fernsehen am 4.8 um 19:30 Uhr in den Lokalzeiten aus Köln und Bonn, sowie der Aktuellen Stunde.

Stromversorgung wiederhergestellt

00:26 Min. Verfügbar bis 04.08.2023 Von Lara Lohmann