Streit um Chefposten in Kölner Rathaus geht weiter

Das historische Rathaus in Köln und der Spanische Bau

Streit um Chefposten in Kölner Rathaus geht weiter

  • Schuldezernenten-Suche im Kölner Rathaus
  • Bezirksregierung prüft jetzt den Fall
  • Besetzung erst nach Sommerferien wahrscheinlich

Der Streit im Kölner Rathaus um die Leitung des Schuldezernats geht weiter. Nachdem das Bewerbungsverfahren wegen angeblicher Unregelmäßigkeiten vorläufig gestoppt worden ist, prüft die Bezirksregierung den Fall.

Bericht liegt Bezirksregierung vor

Die Bezirksregierung hat bei der Stadt Köln nun erstmal einen Bericht dazu angefordert, warum das Bewerbungsverfahren neu aufgerollt wird. Das Papier liegt jetzt vor und wird ausgewertet. Bis zur Sitzung des Stadtrates Anfang April soll das Ergebnis vorliegen. Dann liegt es in der Hand der Politiker, wie es weitergeht.

Neubesetzung kann noch dauern

Wahrscheinlich werden dann die Weichen für eine neue Ausschreibung gestellt. Damit dürfte erst nach den Sommerferien jemand auf dem wichtigen Posten sitzen – und das in einer Zeit, in der es rund um Schulbauten und Sanierungen in dem Dezernat derzeit viel zu tun gibt.

Stand: 05.03.2019, 13:56

Weitere Themen