Streetart-Künstler Ardif verschönert Düsseldorf

Ein Paste-Up an einer Mauer, das einen Waschbären zeigt

Streetart-Künstler Ardif verschönert Düsseldorf

Von Julia Linn

  • Ardifs Paste-Ups in Düsseldorf
  • Düsseldorfer Galerist hat ihn in die Stadt geholt
  • Ausstellung für 2019 geplant

Seine Ausstellungen in Paris sind ausverkauft, bei Instagram hat er mehr als 23.000 Follower. Drei Tage lang war der Streetart-Künstler Ardif im Oktober in Düsseldorf und hat sichtbare Spuren hinterlassen.

Mehrere seiner Paste-Ups, also mit Kleister aufgezogene Plakate, zieren Düsseldorfs Straßen. "Ich hoffe, sie bleiben eine Weile erhalten und werden nicht zu schnell von der Straßenreinigung beseitigt", schreibt Ardif bei Instagram. Er selbst nennt seine Werke "Mechanimals". Die Motive des Parisers sind eine Mischung aus Tieren und mechanischen Elementen.

Ardifs Paste-Ups in Düsseldorf

Halb Tier, halb mechanisch – Ardifs Paste-Ups sind unverkennbar. Eigentlich hat der französische Künstler Architektur studiert. Die Liebe zur Konstruktion ist geblieben.

Ein Paste-Up, das einen Wellensittich darstellt.

Brücken, Türme, Zahnräder – man muss ganz genau hinschauen, um die einzelnen mechanischen Elemente zu entdecken.

Brücken, Türme, Zahnräder – man muss ganz genau hinschauen, um die einzelnen mechanischen Elemente zu entdecken.

Das Schimpansen-Motiv wird es ab November auch als Siebdruck geben. Diesen hat Ardif gemeinsam mit Klaus Rosskothen hergestellt.

Das Paste-Up einer kleinen Eule ziert eine Hauswand in der Hüttenstraße.

Auch an der Rheinuferpromenade hat sich Ardif verewigt – mit einem Spatz.

Die Galerie von Klaus Rosskothen in der Brunnenstraße hat der Pariser Künstler mit dem Kopf eines Zebras verziert.

Nur wenige hundert Meter entfernt schwebt sein Katzen-Paste-Up an einem Café im Stadtteil Bilk.

Drei Tage lang war Ardif im Oktober in Düsseldorf unterwegs. Die Paste-Ups hat er aus Paris mitgebracht.

Zusammenarbeit mit Düsseldorfer Galeristen

In die Stadt kam er eigentlich, um mit dem Galeristen Klaus Rosskothen an einem neuen Siebdruck zu arbeiten. Rosskothen und Ardif haben sich vor anderthalb Jahren bei einer Kunstmesse in Paris kennengelernt. Im vergangenen Jahr hat Rosskothen Ardifs Kunst bereits bei einer Gruppenausstellung in Düsseldorf gezeigt und in diesem Jahr dann auch auf der Urban Art Fair in Paris.

"Es passiert nicht oft, dass ich Sachen sehe und sofort denke 'wow'. Bei Ardif war das so", erinnert sich Rosskothen. "Er ist ein super sympathischer, entspannter Typ und kein exzentrischer Künstler. Er ist ein Künstler, man glaubt es kaum, der auf Termin abliefert."

Ausstellung in Düsseldorf geplant

In seiner Galerie Pretty Portal in Düsseldorf-Bilk wird Rosskothen im März 2019 Ardifs erste Soloausstellung in Deutschland zeigen. Der 31-jährige Streetart-Künstler will dafür zum ersten Mal nicht nur mechanische Tiere, sondern auch Pflanzen zeichnen.

Stand: 25.10.2018, 16:30