Verletzte bei Zusammenstoß von Straßenbahnen in Düsseldorf

Verletzte bei Zusammenstoß von Straßenbahnen in Düsseldorf

Verletzte bei Zusammenstoß von Straßenbahnen in Düsseldorf

Beim Zusammenstoß von zwei Straßenbahnen in Düsseldorf sind heute Vormittag 15 Menschen verletzt worden.

Die zwei Straßenbahnen waren am Montagvormittag im Stadtteil Pempelfort nahe der Haltestelle Dreieck an einer Kreuzung frontal zusammengestoßen.

15 Menschen wurden laut Feuerwehr verletzt und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Vor Ort mussten die Rettungskräfte insgesamt 19 Menschen behandeln, auch ein Notfallseelsorger war im Einsatz.

Bahnen kollidierten beim Abbiegen

Insgesamt war es auf drei Straßenbahn-Linien zu Ausfällen und Verzögerungen gekommen. Die Rheinbahn hatte Ersatzbusse eingesetzt. Der Großeinsatz der rund 60 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst war nach rund zwei Stunden beendet.

Eine herausgesprungene Unfallbahn konnte wieder ins Gleis gesetzt werden. Beide Bahnen sind anschließend in ein Depot gefahren worden.

Nach bisherigen Ermittlungen waren die Bahnen mit nur mäßiger Geschwindigkeit beim Abbiegen kollidiert. Warum die beiden Bahnen zusammengestoßen sind, ermittelt die Polizei.

Stand: 20.09.2021, 15:46