Straßenbahn in Frechen entgleist

Straßenbahn springt aus Gleis

Straßenbahn in Frechen entgleist

  • Bahn fuhr zu schnell in Endhaltestelle
  • Es gibt keine Verletzten
  • Aufwendige Bergung der Bahn erforderlich
Straßenbahn springt aus Gleis

KVB Mitarbeiter begutachten den Schaden

In Frechen im Rhein-Erft Kreis ist in der Nacht (23.11.2018) eine Straßenbahn der Kölner Verkehrsbetriebe entgleist. Die Bahn fuhr an einer Endhaltestelle auf einen Prellbock und sprang aus den Gleisen. Verletzt wurde niemand.

Die Straßenbahn der KVB Linie 7 war von Köln nach Frechen unterwegs. An der Endhaltestelle Frechen-Benzelrath fuhr die Bahn auf den Prellbock am Ende der Gleise auf. Die Straßenbahn entgleiste, schob sich schräg über den Prellbock und blieb danach mit einem nach oben ragendem Führerhaus stehen. In der Bahn befanden sich ein Fahrgast und der Straßenbahnfahrer. Beide blieben unverletzt, der Fahrer erlitt einen Schock.

Bahn war zu schnell unterwegs

Straßenbahn springt aus Gleis

Die Straßenbahn glitt über den Prellbock hinaus

Die Bahn ist mit zu hoher Geschwindigkeit in die Haltestelle gefahren, sagte der Pressesprecher der Kölner Verkehrsbetriebe Stephan Anemüller dem WDR. Die verunglückte Bahn ist schwer beschädigt und muss aufwendig geborgen werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum Mittag dauern. Der Unfall hat keine Auswirkungen auf den Straßenbahnverkehr, weil an der Haltestelle mehrere Gleise zur Verfügung stehen. Der Schaden sei beträchtlich, sagte ein Polizeisprecher.

Stand: 23.11.2018, 09:48

Weitere Themen