Regionalbahn in Stolberg evakuiert

Hauptbahnhof in Stolberg mit Bahngleis und provisorischer Fussgänger-Brücke aufgrund von Bauarbeiten.

Regionalbahn in Stolberg evakuiert

  • Großaufgebot von Feuerwehr und Polizei gibt schnell Entwarnung
  • Heißgelaufene Bremse Ursache für Rauchentwicklung
  • Zugverkehr läuft nach 2 Stunden wieder

Nachdem die Rauchentwicklung am Dienstagvormittag (10.09.2019) gemeldet wurde, rückte Polizei und Feuerwehr mit einem Großaufgebot an. Sicherheitshalber musste alle Fahrgästen der Regionalbahn 1 den Zug verlassen. Nach Angaben der Bundespolizei wurde niemand verletzt. Grund war nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt an einer Achse.

Bahnstrecke wieder frei

Der defekte Zug stand am frühen Dienstagnachmittag (10.09.2019) immer noch im Bahnhof Stolberg. Er muss abgeschleppt werden. In Richtung Köln wurde der Bahnverkehr über ein Nebengleis geführt, weil der defekte Zug die Strecke blockierte.

Bremse musste abgekühlt werden

Ein technischer Defekt war schuld an der Rauchentwicklung, hieß es von der deutschen Bahn. Eine Bremse war heiß gelaufen. Sie konnte im Bahnhof wieder abkühlen. Vorsorglich kontrollierte die Feuerwehr mit einer Wärmebild-Kamera den gesamten Zug. Die Reisenden wurden mit einem Ersatzzug weiter befördert.

Stand: 10.09.2019, 13:34

Weitere Themen