Erkrath: Fahrende Busse mit Steinen beworfen

Polizeiwagen, vor dem ein Bus mit eingeschlagener Seite steht

Erkrath: Fahrende Busse mit Steinen beworfen

  • Steinwürfe auf fahrende Busse mit Passagieren
  • Sachschäden, aber keine Verletzten
  • Sechs Vorfälle seit dem Wochenende

In Erkrath-Hochdahl bewerfen Unbekannte Linienbusse mit Steinen. Die Polizei zählte seit dem vergangenen Wochenende (22.09.2018) sechs Vorfälle.

Die Steine zerstörten die Scheiben und durchschlugen diese teilweise. Verletzt wurde niemand. In mehreren Fällen traf die Polizei Jugendliche in Tatortnähe an, zu einem konkreten Verdacht führten die Überprüfungen aber nicht.

Faustgroßer Stein durchschlug Scheibe

Bei der Spurensuche vom Mitwoch (25.09.2018) fand die Polizei unter anderem einen faustgroßen Naturstein. Er hatte die Scheibe eines Busses durchschlagen und war auf einem unbesetzen Sitz gelandet.

Strafverfahren wegen gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr

Der Gesamtschaden liegt bei mindestens 3000 Euro. Die Polizei leitete Strafverfahren wegen gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr ein. Die Ermittler hoffen, dass sich Fahrgäste oder Anwohner melden, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Stand: 26.09.2018, 11:26