Start der Stadtstrände in Düsseldorf verzögert sich

So könnte es an einem der Düsseldorfer Stadtstrände aussehen.

Start der Stadtstrände in Düsseldorf verzögert sich

  • Erster Düsseldorfer Strand soll am 15. Mai starten
  • Lieferung der Container verzögert sich
  • Noch fehlen Gas- und Wasseranschlüsse

Der Start der geplanten drei Düsseldorfer Stadtstrände verschiebt sich weiter nach hinten. Dies bestätigte der Betreiber der Stadtstrände am Freitag (26.04.2019). Ursprünglich sollte es schon am 1. März losgehen.

Container wurden nicht geliefert

Grund für die Verzögerung seien die Insolvenz eines Spediteurs, der die Container liefern sollte sowie fehlende Gas- und Wasseranschlüsse. Der erste Strand am Robert-Lehr-Ufer kann daher nun frühestens am 15. Mai am an den Start gehen. Laut Betreiber folgen danach der Standort am Kit und am Tonhallenufer.

Kein Eintritt - kein Verzehr

Für alle Strände gilt: Kein Eintritt, kein Verzehrzwang und eigenes Essen und Getränke können mitgebracht werden. Die Strände öffnen nur bei gutem Wetter, spätestens um Mitternacht sollen sie schließen. Bei anderen Veranstaltungen, beispielweise am Japantag oder beim Fischmarkt dürfen die Strände im entsprechenden Bereich nicht öffnen. Der Vertrag mit dem Betreiber gilt zunächst für fünf Jahre.

Stand: 26.04.2019, 16:55