Sperrung der A46-Tunnel in Düsseldorf

Stau auf der A46 im Autobahnkreuz Hilden.

Sperrung der A46-Tunnel in Düsseldorf

  • Straßen NRW sperrt A46-Tunnel in Düsseldorf
  • Grund: Wartung der Tunneltechnik
  • Stadt rechnet nicht mit Verkehrschaos

Ab Samstagnachmittag (14.09.2019) sperrt der Landesbetrieb Straßen NRW die beiden Tunnel der A46 in Düsseldorf-Wersten und an der Universität. Zur Wartung der Tunneltechnik werden die Tunnel bis zum Montagmorgen (16.09.2019) um fünf Uhr in beiden Richtungen voll gesperrt.

Turnusmäßige Wartung der Sicherheitstechnik

Obwohl die Tunneltechnik in den beiden Tunneln der A46 erst vor einigen Jahren ausgetauscht wurde, ist eine jährliche Wartung notwendig. Dabei werden die Sicherheitstechnik, die Funktion zur automatischen Sperrung der Autobahn und verkehrstechnische Anlagen überprüft.

Straßen NRW empfiehlt den Autofahrern über die A59 auszuweichen. In Richtung Neuss führt die Umleitung ab dem Kreuz Düsseldorf-Süd über die Anschlussstelle Garath und die Münchener Straße zur Auffahrt in Düsseldorf-Bilk. In Richtung Wuppertal folgt man dieser Umleitung in umgekehrter Richtung. Im Stadtgebiet sind die Routen zusätzlich ausgeschildert.

Eine weiträumige Umfahrung des Gebiets ist über den Düsseldorfer Norden und die A44 eingerichtet.

Sperrung fällt auf autofreien Sonntag

Bereits im Mai hatte die Stadt Düsseldorf beschlossen am 15. September einen "autofreien Sonntag" zu veranstalten. Teile der Innenstadt sind deshalb gesperrt. Die Ankündigung der Sperrung durch Straßen NRW erfolgte erst im Juni.

Dennoch erwartet man bei der Stadtverwaltung keine zusätzlichen Störungen. Die Umleitungsrouten von Straßen NRW liegen außerhalb des gesperrten Bereichs. Außerdem besteht am Sonntag (15.09.2019) die Möglichkeit dazu, den Nahverkehr auf Düsseldorfer Stadtgebiet kostenlos zu nutzen.

Stand: 12.09.2019, 16:12