Entwarnung: Sperrung in Düsseldorf aufgehoben

Rückstau der Sperrung in Düsseldorf bis Völklinger Straße

Entwarnung: Sperrung in Düsseldorf aufgehoben

  • Gegenstände als unverdächtig eingestuft
  • Vierspurige Rheinuferstraße war gesperrt
  • Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Die verdächtigen Gegenstände, die am Mittwoch (30.01.2019) von zwei Männern in den Briefkasten des Düsseldorfer Oberlandesgerichtes eingeworfen wurden, sind von Spezialisten des LKA als unverdächtig eingestuft worden. Es handelt sich um zwei große Briefumschläge.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Ein Zeuge hatte am Nachmittag der Polizei Düsseldorf gemeldet, zwei Männer hätten sich beim Einwerfen eines Gegenstands verdächtig verhalten.

Sperrung der Cecilienstraße

Die Cecilienallee am Rheinufer wurde in beiden Fahrtrichtungen gesperrt und das Hauptgebäude des Gerichts, der Altbau an der Rheinfront, wurde daraufhin evakuiert, bestätige ein Gerichtssprecher. Die Beschäftigten des Gerichts wechselten in den dahinter gelegenen Neubau.

Erhebliche Verkehrsbehinderungen

Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, da die vierspurige Rheinuferstraße auch gesperrt war. Der Stau erstreckte sich zeitweise bis hinter das Kaarster-Kreuz und auf der A52 staute es sich bis Essen.

Stand: 30.01.2019, 17:57