Autofahrerin rast rückwärts durch Neunkirchen

Polizisten sichern eine Unfallstelle auf einem Verkehrskreisel ab.

Autofahrerin rast rückwärts durch Neunkirchen

In Neunkirchen im Rhein-Sieg-Kreis kam es Donnerstagmittag (12.09.2019) zu einem ungewöhnlichen Unfall: Eine Frau raste im Rückwärtsgang durch die Ortschaft und verursachte dabei großes Chaos.

Gleich mehrere Notrufe erreichen am Mittag die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis: Anwohner melden laute Geräusche in der Nachbarschaft, von "Schüssen" ist die Rede.

Große Verwirrung um "Schüsse"

Schnell stellt sich jedoch heraus: Die Knallgeräusche waren durch einen Unfall verursacht worden. Mitten im Zentrum von Neunkirchen hatte die Fahrerin eines Automatik-Autos eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

Auto rammte Metallpfosten

Zwei Autos sind nach einem Unfall ineinander verkeilt.

Das Unfallauto (rechts) und das geparkte Auto (links).

Laut Polizei raste die 78-Jährige rückwärts durch den Ort, rammte dabei mehrere Autos und durchbrach dabei sogar fest verankerte Metallpfosten. Nachdem die Fahrerin über den Bürgersteig und ein Gitter fuhr, stieß sie schließlich gegen ein geparktes Auto und kam zum Stehen.

Pedale verwechselt

Wie durch ein Wunder wurde nur eine Frau leicht verletzt. Laut Polizei hatte die Unfall-Fahrerin beim Ausparken das Gas- mit dem Bremspedal ihres Automatik-Fahrzeugs verwechselt. Das Straßenverkehrsamt überprüft jetzt, ob die Frau ihren Führerschein abgeben muss.

Tote Winkel – Dem Irrsinn des Straßenverkehrs auf der Spur

WDR 3 Hörspiel 01.06.2019 51:20 Min. Verfügbar bis 31.05.2020 WDR 3 Von Hermann Bohlen

Download

Stand: 12.09.2019, 17:16