Sechsspuriger A57-Ausbau zwischen Meerbusch und Krefeld

Erster Spatenstich zum Ausbau der A57 zwischen Meerbusch und Krefeld

Sechsspuriger A57-Ausbau zwischen Meerbusch und Krefeld

  • Erster Spatenstich zum sechsspurigen Ausbau
  • A57 soll weniger stauanfällig werden
  • Anwohner befürchten Chaos

Am Montag (29.04.2019) hat der NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) den ersten Spatenstich zum sechsspurigen Ausbau der A57 zwischen Meerbusch und Krefeld gesetzt.

Durch den drei Jahre andauernden Ausbau der Autobahn soll die Strecke weniger anfällig für Staus sein: Rund 120.000 Fahrzeuge verkehren dort täglich. Die A57 ist eine der stauträchtigsten Strecken am Niederrhein.

Anwohner aus Meerbusch befürchten, dass es in ihrem Ort chaotische Verhältnisse geben werde, da viele Autofahrer die Baustelle umfahren wollen würden.

Stand: 29.04.2019, 13:46