Ferienstart: Keine Wartezeiten am Düsseldorfer Flughafen?

Kötter kontrolliert am Flughafen Düsseldorf

Ferienstart: Keine Wartezeiten am Düsseldorfer Flughafen?

  • Kötter sieht sich für Ferienstart gut gerüstet
  • Verdi kritisiert Fremdpersonal
  • Betriebsversammlung bei Sicherheitsfirma
  • Flughafenchef unzufrieden mit Personaleinsatz

Der Geschäftsführer des Essener Sicherheitsunternehmens Kötter, Peter Lange, kündigte gegenüber dem WDR an, man werde zum Ferienstart am Düsseldorfer Flughafen ausreichend Personal an den Kontrollstrecken bereithalten. Die Abmahnung der Bundespolizei, die für den Ferienstart erneut eine mangelnde Personaldecke bemängelt hatte, motiviere Kötter zu Verbesserungen.

Flughafen Düsseldorf unzufrieden

Flughafenchef Thomas Schnalke ist mit dem Personaleinsatz unzufrieden. Kötter stellt seiner Ansicht nach immer noch nicht genügend Personal bereit, wie es die aktuelle Verkehrssituation erfordert. Am Freitag (13.07.2018) beginnen in NRW die Sommerferien.

Verdi wirft Kötter "Augenwischerei" vor

Özay Tarim von der Gewerkschaft Verdi kritisiert, dass das Sicherheitspersonal am Airport durch Fremdpersonal aufgestockt wird, die aus Köln oder Weeze abgezogen werden sollen. Zudem, so Tarim gegenüber dem WDR, werden die Mitarbeiter dazu angehalten, "ihre Gesundheit zu verkaufen" - und zwar mit "Anwesenheitsprämien" für Arbeitswochen ohne Fehlzeiten.

Lange Wartezeiten in vergangenen Jahren

In den vergangenen zwei Jahren kam es am Düsseldorfer Flughafen vor allem in den Sommer- und Herbstferien immer wieder zu langen Warteschlangen vor dem Sicherheitsbereich. Mitte September 2017 mussten Passagiere mehrere Stunden auf die Handgepäck-Kontrolle warten.

Einige Fluggäste hatten ihre Flüge verpasst. Das zuständige Essener Sicherheits-Unternehmen Kötter hatte Personal-Probleme.

Stand: 11.07.2018, 16:40