Frauenleiche in Roermond: Spur nach Solingen

Lokalzeit Bergisches Land 24.05.2022 18:23 Min. Verfügbar bis 25.05.2023 WDR Von Thomas Mau

Leichenfund in Roermond - Frau stammte aus Solingen

Stand: 25.05.2022, 09:29 Uhr

Acht Monate nach dem Fund einer Frauenleiche in den Niederlanden wurde die Tote als 57-jährige Solingerin identifiziert. Die Ermittler gehen von einem Verbrechen aus.

Die Frau war im September 2021 in einem Kanal in der Nähe von Roermond (Niederlande) gefunden worden. Das gaben Polizei und Staatsanwaltschaft Wuppertal am Dienstag in einer gemeinsamen Presseerklärung bekannt.

Vermisstenmeldung führte Fahnder auf die Spur

Die Frau konnte über einen längeren Zeitraum nicht identifiziert werden - trotz intensiver Ermittlungen und Öffentlichkeitsfahndungen der niederländischen Behörden. Im April 2022 hatte eine Verwandte ihre Cousine aus Solingen als vermisst gemeldet. Untersuchungen ergaben, dass es sich bei der Vermissten zweifelsfrei um die Tote aus dem Kanal handelt.

Mordkommisson eingerichtet

Aufgrund bisheriger Erkenntnisse gehen Polizei und Staatsanwaltschaft davon aus, dass sie einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. Jetzt soll eine Mordkommission die Hintergründe des mutmaßlichen Verbrechens aufklären. Sie arbeitet in enger Absprache mit den niederländischen Behörden.

Leichenfund in Roermond

Lokalzeit2go - Bergisches Land 24.05.2022 00:32 Min. Verfügbar bis 24.05.2023 WDR Wuppertal


Über das Thema berichten wir am Dienstag, 24. Mai, in der Lokalzeit Bergisches Land um 19:30 Uhr im WDR Fernsehen.

Weitere Themen