Von Rapper mitentwickelt: Solingen startet Corona-App

Rapper Smudo von den Fantastischen Vier zeigt auf seinem Handy seine neue App.

Von Rapper mitentwickelt: Solingen startet Corona-App

Von Jutta Koster

Die Stadt Solingen wird Modellregion für die Luca-App, hinter der unter anderem Smudo von den Fantastischen Vier steht. Sie soll Gastronomen und Künstlern helfen, bald wieder loszulegen.

Nach vielen Wochen Corona-Lockdown ist der Wunsch nach weiteren Lockerungen groß. Auch Gastronomen und Künstler hoffen, bald wieder loslegen zu können. Die Luca-App soll dabei helfen. Der Rapper Smudo von den Fantastischen Vier hat sie mitentwickelt.

Ab Freitag können Solinger Geschäfte sich registrieren. Solingerinnen und Solinger können die App auf ihrem Smartphone installieren. Das hat die Stadt am Donnerstag bekannt gegeben.

App soll Kontaktnachverfolgung automatisieren

Die App soll die Kontaktnachverfolgung automatisieren: Wer sie auf seinem Smartphone installiert hat, kann sich per QR-Code anmelden, beispielsweise beim Friseur. Die Daten werden verschlüsselt und auf zentralen Servern gespeichert. Luca registriert auch, wann sein Benutzer das Geschäft verlässt.

Auf einem Handy wird eine Funktion der App Luca gezeigt.

Solinger Gastronomen, Einzelhändler oder Konzertveranstalter könnten ab Freitag Besucher mit einem sogenannten QR-Code in Empfang nehmen, den diese mit der App auf ihrem Handy scannen können. Dann sind die Besucher eingecheckt - und im Fall einer Infektion können ihre Daten direkt und verschlüsselt an das Solinger Gesundheitsamt übermittelt werden. Das liest diese Daten dann aus. Dazu hat das Solinger Gesundheitsamt bereits seine Software mit der App verknüpft.

Bislang viel Papierkram

Bislang müssen beispielsweise Einzelhändler und Friseure zur Kontaktnachverfolgung Listen auslegen, in denen Name, Telefonnummer, Datum und Dauer des Aufenthalts ihrer Kunden festgehalten werden. Vier Wochen sind die Formulare aufzubewahren, damit die Gesundheitsämter die Daten nachrecherchieren können. Viel Papierkram, damit sich das Virus nicht rasant ausbreitet. Viel Arbeit aber auch für die Gesundheitsämter, wegen unleserlicher oder ausgedachter Kontaktadressen. Die App soll das jetzt einfacher machen.

Stadt: Funktioniert nur, wenn viele mitmachen

Solinger Rathaus

Voraussetzung für den Erfolg sei allerdings, dass möglichst viele Dienstleister bei Luca mitmachen, so die Stadt. Für Verbraucher sei die App in den Appstores für Android und Apple verfügbar. Für Culture Life, den App-Hersteller hinter Luca, habe Solingen den Status einer "Modellregion" in NRW, die durch eine Landesvereinbarung getragen werden soll. Ministerpräsident Laschet hatte die von Smudo mitentwickelte App als innovativ gelobt. Dabei gibt es in NRW mehrere Unternehmen, die längst Apps zur automatischen Kontaktnachverfolgung entwickelt haben, die ähnlich funktionieren wie Luca.

Corona: digitale Kontaktverfolgung per App Markt 10.03.2021 05:59 Min. Verfügbar bis 10.03.2022 WDR Von Dorothee Werkman, Lars Tepel

Stand: 12.03.2021, 10:42