Rettung für alten Freizeitpark in Solingen

Die bunte Statue eines Mannes als Impression aus dem Historischen Freizeitpark

Rettung für alten Freizeitpark in Solingen

Der historische Familienpark Ittertal in Solingen-Wald soll im kommenden Jahr restauriert und so schnell wie möglich wieder eröffnet werden. Darauf haben sich jetzt der neue Eigentümer und der Verein "Die Itterthaler e.V." geeinigt. Der Park hat seine Anfänge im 19. Jahrundert und ist mittlerweile seit gut zwei Jahren geschlossen.

Die Entscheidung, den Park wieder zu beleben, sei "das Weihnachtswunder von Solingen", jubelt der Verein "Die Itterthaler" in seiner Pressemitteilung. Der Verein hatte sich kurz nach der Parkschließung vor zwei Jahren gegründet, um den Freizeitpark wieder aus seinem Dornröschenschlaf zu wecken. Seit Anfang Dezember dieses Jahres stand die Vereinsspitze mit dem neuen Eigentümer in Verhandlungen, um diesen bei seinem Wiederaufbau-Projekt tatkräftig zu unterstützen.

HIstorischer Charme soll erhalten bleiben

Der Eigentümer, der noch anonym bleiben will, sei mit dem Verein überein gekommen, den Charme des Freizeitparks mitten im Wald mit seinem alten Spielgeräten und seinem ursprünglichen Charme wieder aufleben zu lassen. Der Verein hat nach eigenen Angaben zugesagt, sich um den Wiederaufbau und die Gestaltung des dazugehörigen historischen Märchenwaldes zu kümmern. Die Märchenhäuser waren zuletzt häufiger Opfer von Vandalismus geworden. Gemeinsam wollen Eigentümer und Verein den alten Park reaktivieren.

Freizeitpark mit 120-jähriger Geschichte

Angefangen hatte alles um 1900, damals als "Ittertaler Volksgarten". Der Märchengarten und die Fahrgeschäfte kamen erst später hinzu. In den 1950er Jahren war der Freizeitpark ein Publikumsmagnet. Bis vor zwei Jahren besuchten Großeltern, die dort selbst schon als Kind Karussell fuhren, mit ihren Enkeln den Park. Aber negative Kritiken in den sozialen Medien hatten die Besucherströme versiegen lassen. Im November 2018 wurde der Park geschlossen und verkauft.

In den kommenden Monaten wollen Verein und Eigentümer nach einer ersten Bestandsaufnahme ein Konzept zur Neugestaltung und Restauration des Märchenwaldes erarbeiten.

Stand: 21.12.2020, 17:13

Weitere Themen