Solingen: Polizisten bei Flucht angefahren

Polizist bei Unfallflucht verletzt Lokalzeit2go - Bergisches Land 28.01.2021 01:11 Min. Verfügbar bis 28.01.2022 WDR Wuppertal

Solingen: Polizisten bei Flucht angefahren

Eine filmreife Verfolgungsjagd lieferte sich die Polizei am Abend nach einer Fahrzeugkontrolle auf der A3. Ein 16 Jahre alter Autofahrer hatte zuvor zwei Beamte auf der Autobahnraststätte Solingen Ohligs absichtlich angefahren. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt.

Den Beamten war nach Angaben der Staatsanwaltschaft das gestohlene Kennzeichen des Wagens aufgefallen. Als sie den Fahrer kontrollieren wollten, fuhr er mit geöffneten Türen plötzlich rückwärts, riss die Beamten um und flüchtete. Die Polizisten gaben mehrere Schüsse ab. Verletzt wurde dabei niemand. Nach etwa drei Kilometern Verfolgungsjagd über die A3 Richtung Köln drängte ein Zivilstreifenwagen den Fluchtwagen in die Leitplanke.

16 Jähriger und Begleiterin auf freiem Fuß

Die Beamten konnten erst nur die 15 Jahre alte Beifahrerin dingfest machen. Der 16-jährige Fahrer flüchtete zu Fuß weiter, konnte jedoch später ebenfalls festgenommen werden. Die beiden Jugendlichen befinden sich inzwischen wieder auf freiem Fuß. In dem Fluchtwagen fand die Polizei Drogen und gestohlene Kennzeichen.

Stand: 27.01.2021, 13:42

Weitere Themen