Neues Hallenbad in Solingen

spielende Kinder im Schwimmbecken

Neues Hallenbad in Solingen

  • Neues, barrierefreies Familienbad "Vogelsang"
  • Zeit- und Kostenrahmen wurden eingehalten
  • Hallenbad wurde mit Blick auf Kinder konzipiert

Das neue Hallenbad "Vogelsang" in Solingen ist etwas Besonderes. Nicht nur, dass es in Zeiten eröffnet wurde, wo andere städtischen Bäder schließen - auch Zeit- und Kostenrahmen wurden eingehalten.

Neubau statt Modernisierung

Schwimmbad Vogelsang von innen

Das neue Familienbad steht an der Stelle des alten Hallenbads "Vogelsang". Eine Sanierung und Modernisierung des Altbaus wäre zu teuer geworden, also beschloss der Stadtrat einen Neubau für 9 Millionen Euro. Nach gut zehn Monaten Bauzeit wurde das neue Hallenbad am Montag (25.03.2019) zum Schwimmen freigegeben.

Barrierefrei und familienfreundlich

Bei der Planung des Bades wurde vor allem an zwei Zielgruppen gedacht: An Behinderte und Kinder. Das Bad ist in allen Bereichen mit Rollstühlen oder Rollatoren befahrbar, die Umkleiden bieten ausreichend Platz, am Beckenrand hilft ein Lifter Menschen mit Handicap ins Wasser.

zwei Kinder spielen im Schwimmbecken

Speziell für die Kinder wurden Rutschen, ein Planschbecken und ein sogenannter Spraypark eingerichtet, mit Plastikblumen, die Wasser spritzen. Auch der Sanitär- und Umkleidebereich wurde familienfreundlich ausgebaut, mit Wickelräumen und speziellen Duschen für die Kleinen.

Moderne, helle Architektur

Von außen präsentiert sich das Bad modern: Eine Fassade aus Cortenstahl und viel Glas, dazu eine Terasse mit Liegen und Sonnenschirmen. Bei den Solinger Bürgerinnen und Bürgern scheint es anzukommen: Am Eröffnungstag war es gut gefüllt.

Stand: 25.03.2019, 16:44