Freizeitpark in Solingen soll wachsen

Solinger Freibad wird endlich Freizeitpark Lokalzeit Bergisches Land 14.01.2020 03:13 Min. Verfügbar bis 15.01.2021 WDR Von Rita Jäger

Freizeitpark in Solingen soll wachsen

Von Rita Jäger

  • Pläne für Freizeitpark Aufderhöhe
  • Baubeginn im Frühjahr 2020
  • Anlage für Volley- und Beachvolleyball

Der Solinger Verein "Förderverein Freizeitpark Aufderhöhe" will im Frühjahr 2020 mit dem Bau der Volley- und Beachvolley-Anlagen im Josefstal beginnen. Seit dort im Jahr 1991 das Strandbad geschlossen wurde, kämpfen die Bürger dafür. Der Förderverein in seiner jetzigen Form wurde 2008 neu gegründet. Jetzt sind die Baugenehmigungen beantragt.

Pläne für Freizeitanlage in Solingen

WDR Studios NRW 14.01.2020 00:49 Min. Verfügbar bis 21.01.2020 WDR Online

Klage verzögerte den Start

Das Ziel: Das alte Gelände des Freibades soll für die Bürger als Freizeitraum erhalten bleiben. Die Anwohner haben schon Geld für verschiedene Freizeit- und Spielanlagen gespendet. Die alte Gaststätte wurde bereits zum Vereinsraum, die noch vorhandenen Gebäude vor dem Verfall geschützt.

Das alte Strandbad in Solingen soll zum Freizeitpark umgebaut werden.

Die Pläne sahen ursprünglich auch Theater- und Musikveranstaltungen vor, die wesentlich zur Finanzierung des Parks beitragen sollten. Doch eine Lärmschutzklage von Anwohnern verhinderte das und verzögerte das gesamte Vorhaben. Erst Ende 2018 konnte die Bezirksregierung den Bebauungsplan genehmigen.

Pläne für die Zukunft

Die Baugenehmigungen für die angepassten Pläne werden nach Angaben der Stadt in Kürze erteilt. Zunächst sind ein Volley- und ein Beachvolleyballfeld geplant. Auch die sanitären Anlagen und Umkleidekabinen sollen modernisiert werden.

Nächstes Ziel ist eine Minigolf-Anlage. Doch dafür müssen zunächst weitere Spenden gesammelt werden. Kein Problem, glauben die Vereinsmitglieder, denn schon jetzt nutzen die Anwohner rege die bereits vorhandene Boulebahn, den Grillplatz und das Schachbrett.

Stand: 14.01.2020, 10:06