Mehr Freiheit durch Seniorenlotsen

Eine junge Frau erklärt einem älteren Mann ein Formular.

Mehr Freiheit durch Seniorenlotsen

  • Kompetente Infos im Alter
  • Helfer sollen ehrenamtlich arbeiten
  • Ausbildung zu relevanten Themen

Wie stelle ich einen Antrag auf Pflegegrad? Was tun bei Demenz? Oder: Wie baue ich mein zu Hause altersgerecht um? All diese Fragen sollen in Würselen künftig von Seniorenlotsen beantwortet werden.

Jetzt sucht die Stadt nach Menschen, die sich zu solchen Seniorenlotsen ausbilden lassen wollen. An acht Terminen soll ihnen praktisches Wissen vermittelt werden. Darunter der Umgang mit Demenzkranken oder Informationen über die Hospizarbeit.

Die Zahl der Pflegebedürftigen ist groß

Die neuen Helfer sollen idealerweise im Stadtgebiet wohnen, am Thema Alter und Pflege interessiert sein und ehrenamtlich tätig werden. Der Bedarf an kompetenten Informationen rund um das Thema älter werden in Würselen ist groß. Aktuell leben im Stadtgebiet 5.000 Menschen, die älter als 70 Jahre sind. Die meisten von ihnen möchten auch bei zunehmendem Hilfebedarf möglichst lange selbstbestimmt und selbständig in der eigenen Wohnung bleiben.

Keine Konkurrenz

Die neuen Seniorenlotsen sollen die Arbeit des Seniorenbeauftragten der Stadt ergänzen und erste Anlaufstelle für Ratsuchende sein. Sie sollen erste Hinweise zu Anlauf- und Beratungsstellen geben, zu Anbietern von Dienstleistungen informieren, und aufzeigen, wie man sich bei der Pflege im Alltag entlasten kann. Zum Beispiel durch eine Haushaltshilfe, die von der Pflegekasse bezahlt wird. Dabei soll die professionelle Beratung, etwa durch Krankenkassen und Pflegeberatungsstellen nicht ersetzt werden. Es geht vielmehr um ein ergänzendes, niedrigschwelliges Angebot.

Los geht es am 11. März

Wer sich zum Seniorenlotsen ausbilden lassen will, der sollte sich allerdings beeilen. Der erste Kurs beginnt am 11. März; beim letzten Termin am 13. Mai erhalten die Seniorenlotsen dann ihr Zertifikat. Die Schulungen finden in der Regel mittwochs von 17 Uhr bis 19:30 Uhr im Rathaus am Morlaixplatz statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die sich engagieren möchten, können sich bis zum 21. Februar im Würselener Rathaus melden.

Mehr Freiheit durch Seniorenlotsen

00:43 Min. Verfügbar bis 10.02.2021

Stand: 10.02.2020, 12:09