Rentner im Rheinland Opfer von Trickbetrügern

Telefonbetrug mit Gutscheinen

Rentner im Rheinland Opfer von Trickbetrügern

  • Trickbetrug mit Gutscheinen
  • Banden agieren offenbar von der Türkei aus
  • Schaden und Zahl der Fälle im Dunkeln

Per Telefon betrügen Banden aus der Türkei Senioren um hohe Summen. Senioren erfahren am Telefon, dass sie angeblich mehrere Zehntausend Euro gewonnen haben. Vor der Auszahlung müssten die Gewinner aber Gebühren zahlen. Die Täter fordern die Senioren dann auf, für 900 Euro Gutscheine zum Beispiel von ITunes, Amazon oder Steam zu kaufen und die Gutscheincodes telefonisch durchzugeben. Wenn sich Senioren darauf einlassen, fordern die Täter noch mehr Geld. Laut Polizei stecken hinter dem Betrug Callcenter in der Türkei. Die Hinterleute sind laut Polizei nur selten zu ermitteln.

Zahl der Fälle nicht erfasst

Der Schaden ist laut Polizei bei einigen Opfern immens. Manche Senioren übergaben ihre gesamten Ersparnisse und ihren gesamten Schmuck den Betrügern, sagt Christoph Heinen von der Kölner Polizei. Im Rheinland schwanke die Zahl der Betrugsfälle und Betrugsversuche stark. Viele Fälle würden der Polizei nicht gemeldet.

Betrügerische Callcenter im Hintergrund

Nach Angaben der Polizei sind in der Türkei mehrere Callcenter in diese Seniorenbetrügereien verwickelt. Die Callcenter rekrutierten in Deutschland deutsch sprechende Mitarbeiter, die dann in der Türkei für den Betrug trainiert werden. Jeden Tag rufen sie Tausende Senioren in Deutschland an und versuchen sie mit Gewinnversprechen in die Falle zu locken. Die Polizei geht davon aus, das die Callcenter Datenbestände nutzen, die sie von Service Hotlines großer Deutscher Unternehmen gestohlen haben.

Stand: 29.11.2018, 15:58

Weitere Themen