Kleve: Schnur über Straße gespannt – Mädchen verletzt

Symbolbild: Blaulicht

Kleve: Schnur über Straße gespannt – Mädchen verletzt

Eine quer über die Straße gespannte Schnur hat am Wochenende im Klever Stadtteil Keeken ein Mädchen verletzt. Die Kordel hatte die 14-Jährige am Samstagabend plötzlich vom Rad gerissen.

Laut Polizei hatten Unbekannte die "dünne, kaum sichtbare Kordel" an einem Haus an der Düffelgaustraße befestigt und "über die Straße bis zu einem großen Stromkasten gespannt". Die Kordel erwischte das Mädchen am Hals - es stürzte und verletzte sich nach Polizeiangaben leicht.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Zeugen - insbesondere einen Mann, der um 19:30 Uhr mit einer Stirnlampe im Bereich der Düffelgaustraße unterwegs war. Die Ermittler vermuten, dass es sich um einen Jogger handelt, der den Sturz beobachtet haben könnte.

Dass solche Aktionen mehr als ein harmloser Kinderstreich sind, zeigen Fälle aus der Vergangenheit. Deutschlandweit gab es in den vergangenen Jahren viele vergleichbare Fälle, bei denen sich sich Opfer teils schwer verletzten. In Hagen konnte im vergangenen Jahr ein 30-jähriger Rollerfahrer noch rechtzeitig reagieren, nachdem er in ein gespanntes Drathseil gefahren war.

Stand: 19.10.2021, 10:41

Weitere Themen