Ab Ende Juli fährt die Schwebebahn wieder im Takt

Schwebebahn wieder im Takt

Ab Ende Juli fährt die Schwebebahn wieder im Takt

Die Schwebebahn fährt ab Ende Juli wieder regulär. Das kündigten die Wuppertaler Stadtwerke an. Ein Jahr lang war der Verkehr eingeschränkt. Der Grund: Technische Probleme.

Die Wuppertaler Schwebebahn verkehrt nach rund einem Jahr mit Einschränkungen wegen technischer Probleme ab dem 31. Juli 2021 wieder regulär. Das kündigte der Vorstandschef der Wuppertaler Stadtwerke, Markus Hilkenbach, am Donnerstag (01.07.21) an. Einen Zwei-Minuten-Takt könne man wegen Nachbesserungen im laufenden Betrieb aber noch nicht bieten.

Ein Jahr lang nur am Wochenende unterwegs

Seit August vergangenen Jahres war die Schwebebahn nur noch am Wochenende gefahren. Ende 2016 hatte die Schwebebahn eine rund 122 Millionen Euro teure neue Wagenflotte bekommen. Danach waren hoher Verschleiß an den Laufrädern und starke Vibrationen der Wagen aufgefallen. Wegen der nötigen Reparaturen fielen viele Wagen aus, so dass der Fahrplan eingeschränkt werden musste.

Umfangreiche Reparaturarbeiten

Zu den Mängeln zählten laut den Wuppertaler Stadtwerken unter anderem störungsanfällige Verkabelungen und Steckverbindungen. Die Stadtwerke Wuppertal hätten ein umfangreiches Reparaturprojekt umgesetzt, hieß es. Die Arbeiten gingen im laufenden Betrieb weiter, es seien aber genug Fahrzeuge da, um Wagen in der Reparatur zu ersetzen.

Rückgrat des Wuppertaler Nahverkehrs

Die 120 Jahre alte Schwebebahn auf gut 13 Kilometern über der Stadt ist nicht nur eine Touristenattraktion, sondern auch das Rückgrat des Nahverkehrs in der dicht bebauten Industriestadt mit - unter normalen Umständen - täglich mehr als 80 000 Fahrgästen.

#UnserWesten, unsere beliebten Foto-Hotspots: Bauwerke Unser Westen 02.10.2021 43:37 Min. Verfügbar bis 02.10.2022 WDR Von Christoph Wittig

Stand: 01.07.2021, 15:46