Kölner Schultoiletten: Nur eine von zehn planmäßig saniert

Eine Schultoilette, Klobürste im Vordergrund

Kölner Schultoiletten: Nur eine von zehn planmäßig saniert

  • Stadt Köln saniert weniger Schultoiletten als geplant
  • Nur eine von zehn wie geplant saniert
  • 2,3 Millionen Euro für Schultoiletten-Sanierung

Die Stadt Köln kommt bei der Sanierung von Schultoiletten nicht hinterher. Aus einer Mitteilung der Verwaltung geht hervor, dass sie ihr Ziel, Sanierungen bis Ende 2018 abzuschließen, in den meisten Fällen verfehlt hat.

Sechs Anlagen sollen 2019 fertig werden

Von zehn Toiletten-Anlagen, die im vergangenen Jahr hätten saniert werden sollen, ist nur eine fertig geworden. Sechs Anlagen sollen im Jahr 2019 fertig werden, zum Beispiel an Schulen in Rodenkirchen, Mülheim oder Porz. Es gibt aber auch Fälle, in denen die Arbeiten an den Toiletten erstmal ganz zurückgestellt worden sind - etwa weil in der Schule noch eine Schadstoffsanierung läuft.

Die Stadt hatte für die Sanierung der Schultoiletten vergangenes Jahr insgesamt 2,3 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Auch im neuen Haushalt für 2019 ist noch einmal eine Million Euro eingeplant, die für die Sanierung der Toiletten an vier weiteren Schulen in Köln genutzt werden soll.

Stand: 21.03.2019, 10:30