Übach-Palenberg: Demokratie als Unterrichtsfach

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer in einer Diskussionsrunde

Übach-Palenberg: Demokratie als Unterrichtsfach

  • Jugendliche reden mit in Übach-Palenberg
  • Projekte vorgeschlagen und umgesetzt
  • Land NRW will Programm "Politik im Dialog" fortsetzen

"Demokratie" als Schulfach - am Gymnasium Übach-Palenberg ist das möglich. Am Donnerstag (12.12.2019) diskutierte NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer mit Schülern über politische Beteiligung.

WLAN in der Stadt

Für die Gymnasiasten der Klassen 8 bis 10 steht "Demokratie" derzeit einmal pro Woche auf dem Stundenplan. Den Unterricht gestalten sie selbst. Einige Projekte haben sie schon in der Stadt umsetzen können. Dazu gehört etwa WLAN im Jugendzentrum.

"Kuchen-Talks“ in der Fußgängerzone

Auch erfanden sie das Format "Kuchen-Talks". Mit selbstgebackenem Kuchen setzten sie sich in die Fußgängerzone, um mit Passanten über Politik zu diskutieren. Aktuell setzen sich die Schülerinnen und Schüler dafür ein, dass im Schwimmbad Badeshorts erlaubt werden. Der Schulministerin bewiesen sie am Donnerstag (12.12.2019), dass sie Argumente haben und diese auch vertreten können.

Schulministerin in Übach-Palenberg

00:25 Min. Verfügbar bis 12.12.2020

Bund lässt das Projekt auslaufen

Das Projekt "Politik im Dialog" läuft seit drei Jahren am Gymnasium. Nun wird der Bund keine Fördergelder mehr zahlen. Die Schulministerin sagte aber zu, die Landesregierung werde das Projekt weiter unterstützen. Es sollte das Ziel aller sein, in einer demokratischen Gesellschaft zu leben. Deshalb müssten junge Menschen frühzeitig an Demokratie herangeführt werden.

Schule will Verfügungsstunden behalten

Aktuell werden in Übach-Palenberg Verfügungsstunden für den Demokratie-Unterricht genutzt. Die Schule appellierte an die Ministerin, diese Stunden beizubehalten oder sie sogar noch zu erweitern. Allerdings müsse dafür eine Finanzierung sichergestellt werden.

Stand: 12.12.2019, 15:43