Schock nach Bienenstich

02:37 Min. Verfügbar bis 07.07.2023

Schock nach Bienenstich in Eitorf - Lebensretterin gefunden

Stand: 07.07.2022, 14:02 Uhr

Glück im Unglück für einen Radfahrer aus Eitorf. Bei einem Ausflug erlitt er einen allergischen Schock durch einen Bienenstich. Eine Unbekannte leistete Erste Hilfe und rettete sein Leben. Mit Hilfe des WDRs hat er sie gesucht - und gefunden.

Von Anette Flentge

Ein bisschen nervös ist Giovanni de Nitto schon, als er am Mittag in Nümbrecht an der Tür klingelt. Als seine Lebensretterin Beate Kopplow ihm öffnet, sind beide erstmal ein bisschen schüchtern, sprachlos. "Mein Name ist Giovanni de Nitto und sie haben mir wahrscheinlich das Leben gerettet“, sagt der 42- Jährige und bedankt sich mit einem Blumenstrauß.

Erste Hilfe könnte lebenswichtig gewesen sein

Erst Mittwoch hatte die Lokalzeit darüber berichtet, was ihm passiert ist. Bei Eitorf war de Nitto mit seiner 14- jährigen Tochter unterwegs, als die Biene ihn stach. Er wusste nicht, dass er allergisch reagieren könnte, wurde ohnmächtig. Einige Radfahrer fuhren vorbei. Beate Kopplow verließ die Fahrradgruppe, mit der sie unterwegs war, legte Giovanni de Nitto in die stabile Seitenlage und seine Beine hoch. Sie fuhr weiter, als der Rettungswagen da war. „Alles richtig gemacht“, bestätigt später der Internist Dr. Markus Menzen vom St. Petrus Krankenhaus in Bonn.

Kleiner Stich und große Wirkung

WDR 5 Quarks - Topthemen aus der Wissenschaft 03.08.2018 04:52 Min. Verfügbar bis 03.08.2023 WDR 5


Download

Suche nach Retterin

Nach einer Nacht auf der Intensivstation ging es Giovanni de Nitto wieder gut. Er möchte sich bei seiner Retterin bedanken, weiß aber nichtmal ihren Namen. Er wendet sich an den WDR. Einen Tag nach dem Lokalzeitbericht meldet sich Beate Kopplow. Eigentlich wollte sie gar nicht viel Aufsehen erregen. Wie schlecht es ihm ging, war ihr zunächst gar nicht klar. Sie wollte neben der ersten Hilfe auch seine Tochter unterstützen. 

Jetzt geht es ihm wieder gut

Sie freut, sich, dass er wieder fit ist. Die beiden verstehen sich gut, können jetzt über die Situation lachen und sie erzählt: „Dann fragte ich, haben sie denn genug getrunken?“  Da habe er ganz entsetzt reagiert: „Nein, ich habe nicht getrunken.“ An all das könne er sich nicht mehr erinnern, sagt er. 

Über dieses Thema berichteten wir am 06.Juli 2022 im WDR Fernsehen: Lokalzeit aus Bonn, 19:30 Uhr