19-Jähriger nach Schlägerei am Wochenende in Düsseldorf gestorben

Symbolbild Blaulicht Polizei

19-Jähriger nach Schlägerei am Wochenende in Düsseldorf gestorben

Bei einer Schlägerei am Wochenende in der Düsseldorfer Altstadt ist einem 19-Jährigen mit einer abgebrochenen Glasflasche ins Herz gestochen worden. Er starb am Dienstag.

Nach Angaben der Polizei war es in der Nacht zu Samstag auf dem Burgplatz in der Düsseldorfer Altstadt zu einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen gekommen. Zeugen meldeten dann einen verletzten Mann. Noch vor Ort stellte der Rettungsdienst fest, dass die Verletzungen lebensbedrohlich waren, der 19-Jährige war offenbar mit einer abgebrochenen Flasche attackiert worden.

Der Bottroper musste noch in der Nacht notoperiert werden. Am Dienstagabend teilte die Polizei dann mit, dass der junge Mann seinen Verletzungen erlegen sei.

Opfer verblutet

Der Leichnam des jungen Mannes wurde am Mittwoch obduziert. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurde bei der Auseinandersetzung das Herz des 19-Jährigen getroffen. Die Obduktion in der Uni-Klinik Düsseldorf ergab, dass das Opfer letztendlich verblutet sei.

OB Keller: "Ich bin fassungslos"

Auch Düsseldorfs Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) hatte sich zu dem tödlichen Vorfall in der Altstadt geäußert: "Ich bin fassungslos über diese Gewalttat, die zum Tod eines jungen Menschen geführt hat. Mein Beileid und meine Gedanken gelten den Angehörigen und Freunden des Verstorbenen in dieser schweren Stunde".

Der Tatort am Düsseldorfer Schlossturm hatte laut Staatsanwaltschaft außerhalb der polizeilichen Videoüberwachung in der Altstadt gelegen. Wegen diverser gewalttätiger Ausschreitungen in den letzten Monaten hatte die Polizei die Videoüberwachung in der Altstadt zuletzt verstärkt.

Stand: 22.10.2021, 17:12

Weitere Themen