Zwei Schiffe liegen ineinander verkeilt auf dem Rhein.

Frachter rammt Ausflugsschiff bei Bonn

Stand: 21.05.2022, 16:44 Uhr

Schreckmoment auf dem Rhein bei Bonn. Ein Frachter rammt ein Ausflugsschiff und mehrere Schiffsanleger.

Von Tobias Al Shomer

Am Samstagmorgen (21.05.2022) kollidierten auf dem Rhein bei Bonn zwei Schiffe. Ein niederländische Kohlefrachter war in Richtung Koblenz unterwegs und verkeilte sich mit dem Ausflugsschiff "Moby Dick".

Unfall beim Ablegen

In Bonn hat er am nahe der Innenstadt gelegenen Rheinufer eine Person abgesetzt. Beim Versuch abzulegen kollidierte er ersten Erkenntnissen der Wasserschutzpolizei zufolge mit einem Schiffsanleger, danach mit dem Ausflugsschiff „Moby Dick“ und anschließend mit einem weiteren Schiffsanleger.

Stundenlang verkeilt

Moby Dick

Die "Moby Dick" ist eines von Bonns beliebtesten Ausflugsschiffen.

Zum Zeitpunkt des Zusammenstoßes waren keine Fahrgäste an Bord. Verletzt wurde niemand. Beide Schiffe waren jedoch so ineinander verkeilt, dass erst am Nachmittag beide Schiffe wieder frei waren.

"Moby Dick" muss in Reparatur

Nach Auskunft des Schiffsbetreibers ist der Schaden nicht riesig, trotzdem muss das Schiff in die Werft zur Reparatur. Für die nächsten Tage fällt der Schiffsbetrieb mit der „Moby Dick“ aus.