Kein Einzelfall: Mäuseplage in Kölner Flüchtlingsheim

Feldmaus unterwegs

Kein Einzelfall: Mäuseplage in Kölner Flüchtlingsheim

Von Celina de Cuveland

  • Mäuse leben in Niehler Flüchtlingsheim
  • Flüchtlingsrat sieht die Stadt in der Pflicht
  • Auch in Ehrenfeld und Porz waren Gebäude betroffen

Die Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft im Kölner Stadtteil Niehl leiden unter einer Mäuseplage. Die Tiere haben sich in den Luftschächten und Zwischendecken des in den 1920er Jahren errichteten Gebäudes eingenistet. Und die Mäuseplage in Niehl ist nicht neu.

Gemeinschaftsküchen sorgen für Probleme

Auch in Unterkünften in Ehrenfeld oder in der Innenstadt hat es schon Probleme mit Mäusen, Ratten oder Kakerlaken gegeben, sagt Claus-Ulrich Prölß, Geschäftsführer des Kölner Flüchtlingsrates. Er sieht eine Ursache bei den Lebensumständen der Flüchtlinge, zum Beispiel mangelnde Hygiene in den Gemeinschaftsküchen. Häufig fühlten sich Bewohner nicht für Essensreste oder offene herumliegende Lebensmittel anderer verantwortlich. "Wenn mir nichts gehört, warum soll ich mich dann darum kümmern?", bringt es Prölß auf den Punkt.

In Porz hat die Stadt schnell gehandelt

Feldmaus unterwegs

Eine Feldmaus flitzt über die Straße

Die Schädlingsbekämpfung durch die Stadt sei zudem nicht ausreichend. Die ungebetenen Untermieter kämen immer wieder. Die Caritas hingegen berichtet von einem Fall mit Kakerlaken in einem Flüchtlingsheim in Porz. "Damals hat die Stadt aber sehr schnell reagiert und auch das Problem in den Griff bekommen", sagt Marianne Jürgens, Pressesprecherin der Kölner Caritas. Die Gebäude seien allerdings oft alt oder standen eine Zeit lang leer. Das begünstige den Schädlingsbefall.

Flüchtlinge mussten umziehen

Im Fall der Niehler Unterkunft setzt die Stadt jetzt Giftköder und Lebendfallen ein. Die 76 betroffenen Flüchtlinge sind so lange in einem Teil des Gebäudes untergebracht, das bereits gesäubert worden ist. Peu a peu will die Stadt das Gebäude so nun bis Weihnachten mausfrei bekommen.

Stand: 05.12.2018, 12:38