Wird Hambacher Forst Staatswald?

Hambacher Forst mit einem Braunkohlebagger im Hintergrund.

Wird Hambacher Forst Staatswald?

RWE kann sich unter Bedingungen einen Verkauf des Hambacher Forstes ans Land Nordrhein-Westfalen vorstellen.

Das hat Konzernchef Schmitz am Wochenende bekanntgegeben. Seiner Meinung nach sind die etwa 200 Hektar Wald einen einstelligen Millionen-Betrag wert. Man sei gesprächsbereit, so der RWE-Chef. Der Wald würde aber erst dann verkauft, wenn die Rekultivierung des angrenzenden Tagebaus Hambach abgeschlossen sei.

Symbol des Widerstands gegen die Braunkohle

Bis Ende des laufenden Jahrzehnts soll noch Kohle aus dem Tagebau gewonnen werden. NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart will den Hambacher Forst in einen Staatswald umwandeln. Diese Lösung wird auch von zahlreichen Umweltverbänden unterstützt. In dem Waldgebiet, das zu einem Symbol des Widerstands gegen die Braunkohle geworden ist, leben noch immer viele Umweltaktivisten in Baumhäusern.

Stand: 19.04.2021, 10:16