Rübenernte am Niederrhein gestartet

Vorne ein Berg Zuckerrüben, hinten ein Mähdrescher

Rübenernte am Niederrhein gestartet

  • Rübenernte zwei Wochen später gestartet als erwartet
  • Höherer Zuckergehalt in den Rüben
  • Niederrhein ist Spitzenreiter im Rübenanbau

Zwei Wochen später als erwartet ist am Donnerstag (04.10.2018) die Rübenernte am Niederrhein gestartet. Grund für die spätere Ernte ist laut Rübenbauern vor allem der lange und heiße Sommer. Durch die hohen Temperaturen fallen die Zuckerrüben in diesem Jahr kleiner aus, der Zuckergehalt ist aber höher. Einen Anstieg der Zuckerpreise hätten Käufer daher nicht zu befürchten.

Bis Januar werden die Rüben geerntet

Die Bauern am Niederrhein rechnen in diesem Jahr mit rund 800.000 Tonnen Rüben, im Schnitt liegt die Ernte bei einer Million Tonnen. Alle Zuckerrüben der Region werden nach der Ernte an eine Zuckerfabrik in Kalkar-Appeldorn geliefert, bis zu 600 Trecker kommen dann pro Tag, um die Rüben zu liefern. Der Niederrhein ist Spitzenreiter im deutschlandweiten Anbau von Zuckerrüben - der Boden lässt die Rüben besonders gut gedeihen. Die sogenannte "Rübenkampagne" geht noch bis Januar.

Stand: 04.10.2018, 14:43

Weitere Themen