Mehr Live-Übertragungen vom Rosenmontagszug aus Düsseldorf

Die Moderatoren des Düsseldorfer Rosenmontagszugs freuen sich auf die Übertragung.

Mehr Live-Übertragungen vom Rosenmontagszug aus Düsseldorf

Von Peter Hild

  • Neue Sendeformate online und im Fernsehen
  • Spezialsendung nur zum Düsseldorfer Zug
  • Alle Übertragungen auch in der Mediathek

Mehr Rosenmontag aus Düsseldorf - darauf können sich die Zuschauer online und im Fernsehen in diesem Jahr freuen. Neben der gekürzten und zeitversetzten Übertragung im Ersten wird es zum ersten Mal auch eine Spezialsendung nur zum Düsseldorfer Zug geben. Diese Pläne stellten das Comitee Düsseldorfer Carneval und der WDR am Mittwoch (30.01.2019) vor.

Umzug startet für neue Sendeformate früher

Für die neuen Sendeformate wird der Rosenmontagszug in diesem Jahr bereits um 11.50 Uhr starten und langsamer als üblich durch die Straßen rollen. Ab 14 Uhr zeigt das Erste dann eine 90-minütige Zusammenfassung des kompletten Zuges. Bisher wurde die Liveübertragung aus Düsseldorf stets abgebrochen.

Jacques Tilly und Oliver Plöger stehen nebeneinander. Tilly hält eine gebastelte Keule in der Hand.

Wagenbauer Jacques Tilly und Moderator Oliver Plöger.

Bei der neuen Spezialsendung ab 15 Uhr im WDR Fernsehen werden die politischen Mottowagen von Wagenbauer Jacques Tilly im Fokus stehen, die jedes Jahr international für Schlagzeilen sorgen. Tilly wird die Wagen als Experte kommentieren, es soll Rückblicke in die Vergangenheit geben, außerdem Einspieler, wie die Motivwagen entstehen. "Das ist eine tolle Bühne für den Düsseldorfer Karneval und ein großer Motivationsschub für uns", sagt der Wagenbauer.

Komplett-Übertragungen online abrufbar

Wer nicht selbst am Straßenrand mitfeiert, kann den Zug erstmals live und ungekürzt beim Digitalsender ONE verfolgen. Darüber hinaus gibt es einen Livestream auf wdr.de und alle Übertragungen werden hinterher auch in der WDR Mediathek abrufbar sein.

Stand: 30.01.2019, 13:54