Endspurt für das Remscheider Röntgen-Haus

Endspurt für das Remscheider Röntgen-Haus Lokalzeit2go - Bergisches Land 20.03.2019 03:01 Min. Verfügbar bis 20.03.2020 WDR Wuppertal

Endspurt für das Remscheider Röntgen-Haus

Von Helge Rosenkranz

  • Geburtshaus von Wilhelm Conrad Röntgen wird renoviert
  • Dauerausstellung über das Leben des Physikers
  • Röntgengesellschaft investiert 1,3 Millionen Euro

Lange Zeit war das Geburtshaus des berühmten Wissenschaftlers Wilhelm Conrad Röntgen in Remscheid-Lennep vom Verfall bedroht. Das Gebäude in der Nähe des Röntgenmuseums stand leer oder wurde als Depot des Museums genutzt. Derzeit schreiten die Renovierungsarbeiten voran. Hier soll künftig eine Dauerstellung über das Leben des Physikers informieren. Ende März werden Haus und Ausstellung für die Öffentlichkeit freigegeben.

Fundstücke und historische Dokumente

Ausstellung im Geburtshaus von Wilhelm Conrad Röntgen

Fast alles in dem denkmalgeschützten Fachwerkhaus wird neu gemacht: Böden, Fenster, Lehmputz und moderne Heizungen, dazu die neueste Technik, um historische Dokumente und Fundstücke zu präsentieren. Bereits seit sieben Jahren restaurieren Handwerker das Geburtshaus. Die benötigten 1,3 Millionen hatte die Deutsche Röntgengesellschaft bei Spendern und Zuschuss-Gebern gesammelt.

Die vier Räume im Erdgeschoss des Hauses zeigen Stationen im Leben des Nobelpreisträgers: Kindheit, Familie, Schule und Ausbildung und schließlich den Ruhm des Forschers. Etwa 2.000 Dokumente lagerten bisher im Archiv des Röntgenmuseums. Ein Teil davon ist in der neuen Ausstellung zu sehen.

Eröffnung im nächsten Jahr

Ausstellung im Geburtshaus von Wilhelm Conrad Röntgen

Bevor das komplette Haus zum 175. Geburtstag von Wilhelm Conrad Röntgen im März 2020 feierlich eingeweiht werden soll, müssen noch die beiden Obergeschosse fertiggestellt werden. Die Deutsche Röntgengesellschaft plant dort Räume für Tagungen, eine Bibliothek, sowie Schlaf- und Arbeitszimmer für Studierende. Auch ein Wintergarten soll noch angebaut werden.

Stand: 20.03.2019, 15:02