Die Unternehmenszentrale des Rüstungskonzerns in Düsseldrof.

Düsseldorf: Rheinmetall will Kampfpanzer in Ukraine liefern

Stand: 26.04.2022, 08:07 Uhr

Der Düsseldorfer Rüstungskonzern Rheinmetall hat der Ukraine die Lieferung von 88 Kampfpanzern angeboten.

88 gebrauchte Leopard-Kampfpanzer will Rheinmetall innerhalb weniger Wochen in die Ukraine liefern. Das geht aus Unterlagen hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

Auch Ausbildung und Ersatzteillieferung geplant

Das Düsseldorfer Unternehmen will demnach unter anderem auch die Besatzung in Deutschland ausbilden und trainieren und Ersatzteile liefern. Über das Angebot hatte davor die Zeitung "Welt" berichtet. Ihren Informationen nach wurde die Genehmigung der Lieferung Ende vergangener Woche beim zuständigen Wirtschaftsministerium beantragt.

Die gebrauchten Panzer wurden Anfang der 1960er Jahre gebaut und von der Bundeswehr bis 2003 genutzt. Die Kosten lägen bei 115 Millionen Euro.

Der Bundesregierung liegt außerdem ein weiterer Antrag von Rheinmetall vor, 100 Marder-Schützenpanzer an die Ukraine für den Abwehrkampf gegen Russland liefern zu dürfen.