Hochwasser Rhein

Hochwasser: Pegel sinkt langsam wieder

Stand: 07.01.2022, 08:57 Uhr

Das Hochwasser des Rheins hat in der Nacht auf Freitag seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. In Köln sind 6.87 Meter gemessen worden. Jetzt sinkt der Pegel laut Wasserschutzpolizei langsam wieder.

Nicht nur in Köln, auch in Bonn wurde die Marke erreicht. Damit gelten von Bonn über Köln bis Düsseldorf auch weiterhin Einschränkungen für die Schifffahrt wie ein Tempolimit (max. 20 km/h) und die Schiffe dürfen nur in der Mitte des Rheins fahren.

Die Rheinfähre in Hitdorf hat ihren Betrieb wegen des Hochwassers vorübergehend ganz eingestellt. Das gilt auch für die Rheinfähre in Niederkassel-Mondorf.

Nur eine kleine Hochwasser-Welle

Laut der Stadtentwässerungsbetriebe Köln hatte der Rhein am Donnerstagnachmittag seinen Höchsstand mit 6,86 Metern bereits erreicht. Am Freitagmorgen lag er bereits wieder bei 6,82 Metern. Der Pegel des Rheins soll in den nächsten tagen weiter abnehmen.

Bei einem Pegelstand ab 6,20 Metern gelten in diesem Rhein-Abschnitt erste Einschränkungen für den Schiffsverkehr.