Rettungsfahrzeug wird auf Selfkantbahn-Trasse getestet

Ein Lastwagen mit zusätzlichen Achsen und Räderm, mit denen er auf Schienen steht

Rettungsfahrzeug wird auf Selfkantbahn-Trasse getestet

  • Testfahrzeug von der Matterhorn-Gotthard-Bahn
  • Rettungsfahrzeug fährt auf Straßen und Schienen
  • Spurbreite der Selfkantbahn ist wie in der Schweiz
  • Einsatz der Fahrzeuge bei Unglücken in Tunneln

Auf dem Schienennetz der Selfkantbahn im Kreis Heinsberg ist am Freitag (02.11.2018) ein ungewöhnlicher Test beendet worden: Überprüft wurde das Fahrverhalten von Fahrzeugen der Matterhorn-Gotthard-Bahn aus der Schweiz.

Nur scheinbar normaler Laster

Weil dort das Schienennetz ein Meter breit ist, fanden die Testfahrten auf der Strecke der ebenso breiten Selfkantbahn statt. Das Test-Fahrzeug sieht aus wie ein ganz normaler Laster, kann allerdings auf der Straße und auf der Schiene fahren.

Rettungszug mit vier Fahrzeugen

Es soll vor allem bei Unglücken in Unterführungen und Tunneln eingesetzt werden. Vier Fahrzeuge gehören zu dem neuen Rettungszug: unter anderem ein Löschfahrzeug und eines für die Personenrettung.

Eine Kommission wird entscheiden, ab wann die neuen Fahrzeuge eingesetzt werden können.

Schienenfahrzeug für Rettungseinsatz wird auf Selfkantbahn getestet

00:25 Min. Verfügbar bis 02.11.2019

Stand: 02.11.2018, 15:01